Donnerstag, 4. März 2010

Eine tolle Technik

Auf dem Challenge Blog von Cuttlebug ist eine super Erklärung für diese Technik zu finden. Es ist zwar ein wenig mit Arbeit verbunden, aber das Ergebnis fand ich umwerfend.
Insgesamt habe ich das Blatt 5 mal embosst, 4 mal mit Embossingpowder clear von Ranger und die letzte Schicht ist mit Ebossing Powder Polysparkle Von Ranger gemacht, das ergibt einen fantastischen Glitzer, aber ganz dezent.
Danach wird das Kärtchen gebogen, dass diese rusikalen Risse entstehen.
Leider kann man das gar nicht so fotografieren, aber es sieht wirklich absolut toll aus.
Probiert es einfach mal aus, Ihr werdet begeistert sein!



Hier habe ich noch mal ein wenig gegen das Licht fotografiert, ein klein wenig kann man da den Glitzer erkennen und die Risse sieht man schöner.

Kommentare:

Bastelmarlies hat gesagt…

Hallo Annett

die Karte ist echt der Knaller, gefällt mir sehr gut , denke für die Anleitung dazu.
Liebe Grüße Marlies

Diamantin hat gesagt…

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Schmetterling ist auch toll.

Lg Anett

Terrie B x hat gesagt…

Your embossing and beautiful butterfly is `Gorgeous`
Thanks for joining us at the Cuttlebug Challenge ..great to see you...hope to see you more!!
Terrie
http://cuttlebugchallenge.blogspot.com/

bastelkueken hat gesagt…

Hallo, deine Karte sieht klasse aus - aber die andere gefällt mir besser.

Lg
Anja

Shantaie hat gesagt…

Just lovely!

Thanks for taking the cracked glass challenge with us at, cuttlebug challenge blog~ Shantaie

pittapitta hat gesagt…

Schaut wirklich super auf, das braune Kärtchen einen Beitrag drüber find ich noch schöner.
Ich kenn die Technik mit embossen und dann ins Eisfach legen (hab bei Cuttlebug garnich gelesen, war hier ja vielleicht auch so)...Habs aber selber noch nicht probiert.