Sonntag, 3. April 2011

Raues Erzgebirge und Rätselauflösung

Als erstes löse ich heute mal das Rätsel auf. Einige von Euch lagen der Sache ja doch sehr nahe, aber ganz genau wusste es niemand.
Ich hatte diese Woche meinen Gartenteich leergeräumt, weil er so zugewuchert war und unter anderem kam ein Riesenhaufen Rohrkolben mit zum Vorschein, der bald zur Hälfte den Teich zugewuchert hatte. Und dieser umgestülpte Haufen gab mir Anlass, mal ein Rätsel daraus zu machen.

Ich glaube aber, so was werde ich öfters mal machen, wenn mir was rätselhaftes vor die Linse kommt.
------------------------------------------------------------------------------
Heute zeige ich Euch schnell 3 Fotos vom gestrigen Abendspaziergang.
Diese kleine Kapelle wurde im letzten Jahr auf einem Berghügel gebaut.

Hier ist der Frühling noch sehr weit zurück, wenn ich höre, in anderen Teilen Deutschlands blühen schon die Mandelbäume. So genießen wir wenigstens die herrlich warmen Sonnenstrahlen der letzten Tage.

Letzte Woche lag hier noch Schnee.
Aber auf dem letzten Foto kann man doch erkennen, dass die Lärchenbäume neues Leben hervorbringen. Eine winzige Zapfe erscheint am Zweig.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag!!!

Kommentare:

Blacklady hat gesagt…

Oh wow, wunderschöne Bilder, das war bestimmt ein ganz toller Spaziergang. Ich liebe die Natur und wenn alles so anfängt zu blühen und spriessen ist das wunderschön zu anzusehen.
Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche,
liebe Grüße
Karin

KAtrin hat gesagt…

Ach, Annette, bei uns sind die Osterglocken auf der Wiese, die wir gepflanzt hatten schon verblüht, ... es geht immer soooo schnell, hatten am Wochenende zwei Tage frühsommerliche Temperaturen mit mehr als 25 Grad.
Deine Fotos sind klasse, besonders das mittlere ist einfach nur schön, die tolle hügelige Erzgebirgslandschaft, einfach ein schönes Fleckchen Erde.