Freitag, 22. Juli 2011

Hier riecht´s nach Arbeit

Vor einiger Zeit hatte ich ja mal geschrieben, dass ich eine neue Arbeitsstelle habe. Heute nahm ich die Kamera mit auf Arbeit und habe ein paar kleine Eindrücke mit nach Hause gebracht.

Meine Arbeit geht schon sehr ins "künstlerische" , ich hatte Bedenken, ob ich es überhaupt schaffen würde, so schöne Sachen zu malen.

Aber jetzt, nach 4 Wochen denke ich, dass ich den Wechsel nicht bereuen werde, es macht einfach Spaß.



Diese Mädchen bearbeite ich momentan, gemalt habe ich sie schon in dieser Woche und jetzt wird so in jedes Teil des Kindes noch etwas Leben eingehaucht.
Sie tragen die Kissen für den König....also die Figuren sind alle aus Holz.

Rechts seht Ihr, dass die Köpfe noch ganz nackig sind und links habe ich bereits begonnen, das Haar zu modelieren.

Dieses Maderl habe ich mal auf den Bauch gelegt, so sieht man gut, wie die Haare gefertigt werden.
Verraten kann ich natürlich nicht, wie man das macht.
Auch die Verzierung am Kleidchen ist alles handgearbeitet.

Von vorne sehen die kleinen Glatzköpfchen etwas ulkig aus.

Hier war nun mein letzter Arbeitsgang, den ich heute geschafft habe.
Der obere Teil der Haare wird gemalt, bevor dann noch das Kränzchen und die Röschen aufgetragen werden.

Meine Kollegin malt gerade die Sissi, sie modelliert hier das Kleid, bis zur fertigen Figur ist es noch ein langer Weg.

Nun habt Ihr mal einen kleinen Einblick, was ich den ganzen Tag so treibe.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!!!

Kommentare:

hellerlittle hat gesagt…

boah Anette,
das sieht ja klasse aus - zumal man bei solchen Produktionen doch immer an Maschinen denkt die das "einfach" fertigen.
danke das du uns mal einen Einblick in deine (diese) Arbeit gewähren konntest...
Jetzt würdigt man solche Dinge doch wieder viel mehr
LG und schönes WE
hellerlittle

bastelkueken hat gesagt…

Boahhhhhh ich bin echt geplättet... das sieht aber nach sehr filigranen Arbeit aus und super, dass du sowas kannst... echt klasse ... Dein Job ist ein echt schöner Job.

Wünsche dir ein schönes Wochenende
ganz lieben Gruß
Anja

Stempelmami hat gesagt…

Hallo Annette,
wir können es uns sehr gut vorstellen, wie das bei Dir abgeht. Wir haben ja schon damals bei Dir zu Hause bewundert, wie Du in einzelnen Schritten die gedrechselten Püppchen bemalt hast. Jetzt modellierst Du auch noch.

Einfach K L A S S E !!!
SUPER diese Arbeit !

Vermutlich werden wir dieses Jahr zum 1. Advent wieder mal im Erzgebirge sein. Schreib uns doch mal auf meinem Blog, WO man diese Meisterwerke bewundern kann. Vielleich kann man sich ja mal im Cafechen treffen.

Jetzt erst mal ein schönes Wochenende und GAAAAAAANZ LIEBE GRÜSSE
Werner + Irmi

caroB hat gesagt…

Annett, die kleinen Figuren sind
wunderschön. Ich wusste ja schon immer, dass du eine Künstlerin bist.
LG Hildegard

Tine hat gesagt…

Wow, das ist wirklich künstlerische Arbeit. So filigran alles. Ich denke bei solchen Figuren auch immer als erstes an Maschinen, die die fertigen. Jetzt weiß ich, dass sie von Hand gefertig werden und jede Menge Arbeit dahinter steckt.
LG Tine

Paola ♥ hat gesagt…

So ein Job würde mir auch gefallen.
Wie beneidenswert.
Dein Job ist sooo toll.
Und Ihr macht so hübsche Sachen.

Liebe Grüße
Paola

Uschi hat gesagt…

Liebe Annette,
vielen Dank dass Du uns verraten hast, was Du jetzt machst und uns auch noch Fotos davon zeigst. Ganz tolle Sachen sind das und ich stelle mir vor, dass diese Arbeit in dieser furchtbar hektischen und teilweise bösen Zeit auch viel Freude macht und man so in eine "heile Welt" eintauchen kann.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude bei Deinem kreativen Werken!!

Liebe Grüße
Uschi

Renate hat gesagt…

Guten Abend Anette,
also das ist richtig toll was du arbeitest,einfach nur ein Traum, ich beneide dich ein wenig,eine sehr schöne Arbeit die du da tun
darfst, ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Freude
dabei,
LG Renate

hippe hat gesagt…

Na das ist ja voll interessant, mal so zu sehen. Ich glaube, ich muss mir das in natura auch mal bei Gelegenheit anschauen. Hier sieht mal wirklich mal, welche Arbeit in solchen Figürchen steckt.
Echt wundervoll und Hut ab vor Deinem Talent!

LG die hippe

Nelia hat gesagt…

Boah, bewundernswert was du machst - so viel Arbeitsgänge an einer Figur - und so filigran - echt bewunderswert was du kannst

LG Nelia

AndreaG hat gesagt…

Mamamia, das ist umwerfend!
DAS muss frau erst mal können, ich könnte es glaube ich nicht...
So eine Fitzelei!
Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Arbeit sehr viel Freude macht!
Mir persönlich haben die Figuren, die du an deiner vorherigen Stelle gemacht hast, ein bisschen besser gefallen. Aber frau braucht hin und wieder neuen Input und eine neue Herausforderung!
Und man hört bzw. liest aus deinem Beitrag, dass du zufrieden und glücklich bist mit deiner Wahl!
Grüße aus dem Ländle von
Andrea

Anonym hat gesagt…

Hi Annette,
witzig sind deine Glatzköpfe schon, haben erst das Kleidchen übergezogen und nachher gehts bei dir zum Friseur. Nein, neidisch bin ich nicht auf deine Arbeit. Hab das ja jahrelang selber getan, immer den Zeitdruck im Nacken und das Gefühl sich bald nicht mehr bewegen zu können. Aber da wo Licht ist, ist eben auch Schatten. Hauptsache man ist glücklich bei dem, was man tut! Und das fertige Produkt sieht Klasse aus. Obwohl die Mädels ohne Kissen ganz schön steif da stehen, hi hi.
Alles Gute weiterhin!
LG Gaby, erzibügelchen

Tina hat gesagt…

Huhu Annette, ich hatte keine Bedenken, dass du diese Herausforderung meistern würdest. Bereits bei deinen vorherigen Arbeitsstelle konnte ich dein Talent bewundern.
Super und vielen Dank, dass du uns deine Arbeitswelt zeigt. Ich beneide dich um deine Fähigkeit.
Einfach klasse.
LG Tina