Donnerstag, 6. September 2012

"Ein kurzer Ausritt"




Diesen kleinen "Ausritt" zu meiner Arbeitsstelle möchte ich Euch nicht vorenthalten,
ich hatte heute wieder mal den Fotoapparat mitgeschleppt.

Diese geschnitzten Holzpferde durfte ich diese Woche veredeln. Bei ihnen muss jeder Pinselstrich stimmen, da das rohe Holz nur mit Öl angemalt wird. Wenn da was versaut ist, wirft man das ganze Tier weg...

Bei den Schimmeln müsste man sie noch einmal neu einfärben, sollte ein Fehler unterlaufen.
Heute wurden sie einstweilen in Kisten verpackt und demnächst wird noch der Reiter gemalt, der darauf Platz nimmt.

Diesen Cembalo- Spieler habe ich heute Nachmittag noch begonnen.
Es sind Figuren aus dem Barock, es gehören noch mehr Spieler an anderen Instrumenten dazu.

Vielleicht gefällt Euch ja der kleine Einblick in meine Arbeitswelt, es ist oftmals auch sehr anstrengend, so dass man abends keine Lust mehr zum basteln hat.

Danke für´s Schauen und noch ein größeres Danke für Eure lieben Kommentare.

Kommentare:

Ursula´s Kreativecke hat gesagt…

Ach ist das schön, die Arbeit
macht bestimmt sehr viel Spass.
die Reiter gefallen mir auch sehr
gut wie sie da alle so schön
kniene,
Wünsche Dir noch einen schönen
Abend.
Liebe Grüße
Ursula

Katrin hat gesagt…

Echt, die Pferdchen werden weggeschmissen, wenn mal was misslingt - schade drum, mein kleiner Bauer würde die sofort nehmen, auch als zweite Wahlpferde.
Nee, Scherz beiseite, tolle Pferde sind das, die sehen so lebendig aus und die Musikanten machen bestimmt auch was her, wenn das ganze Orchester spielt.
Danke für deine Fotos!

Lilla Mamma hat gesagt…

Hallo,

ich mag Deine Einblicke in Deine Arbeitswelt. Wie viele Pferdchen schafft man denn so am Tag? Steht ihr da auch unter "Fließband-Druck"?

Ich kann mir gut vorstellen, dass man abends dann keine Lust hat, nochmal kreativ zu werden.

Liebe Grüße
Anja

Anne hat gesagt…

Hallo Annette

ich bewundere immer deine Arbeiten u. es wird wohl für mich ein Traum bleiben ,dich einmal auf deiner Arbeitsstelle besuchen zu können.
Du mußt ja ein besonders ruhiges und geschicktes Händchen haben -klasse sehen die Figuren aus .

LG Anne

Eva hat gesagt…

Hey Annette, dankeschön für den Einblick in Dein Berufsleben! Sicherlich anstrengend, aber doch auch sooo schön! Ich habe größten Respekt und verstehe natürlich, dass Dir daheim die Lust zum Basteln schonmal fehlt.
Ganz liebe Grüße, die Eva

Kreativ-Gabi hat gesagt…

Wie wundervoll !!!! Du hast einen tollen Job, auch wenn anstrengen ist.

Liebe Grüße und einen schönen Tag
Gabi

erzibügelchen hat gesagt…

Liebe Annette, ich liebe Fotos aus eurer Werkstatt!
Witzig finde ich ja die "unfertigen" Chellospieler, wie sie kniend vor dir liegen! Zum Quieken!

Hach, wie vermisse ich diese Arbeit...
Ich würde glatt wieder den Pinsel schwingen!

Ein schönes Wochenende Gaby

Rosie hat gesagt…

Oh, Annette, Du hast Dein Hobby zum Job gemacht, hmmm oder umgekehrt, auf jeden Fall sieht das alles sehr kreativ aus.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende

papierelle hat gesagt…

Wahnsinn!!!!! Eine schwere, aber sicherlich sehr sehr schöne Arbeit hast Du!!
LG Gundi

schokoclau hat gesagt…

Ich finde es auch immer wieder schön und interessant, was du in deinem Berufsleben so kreativ zaubern darfst. Das ist doch eigentlich ein Job, von dem viele Bastler sicherlich träumen - auch wenn das private Basteln vielleicht darunter leidet. Die Pferdchen finde ich wunderbar, sehen wirklich sehr echt aus. Und auf das gesamte Orchester bin ich gespannt.
Schönes Wochenende und
liebe Grüße
Claudia

Alexandra hat gesagt…

oh, was hast du einen tollen job...das hobby zum geldverdienen finde ich genial...danke für die einblicke.
lg
sanny

Petra hat gesagt…

Schöne Fotos und sicher ein schöner Job. Ich wüßte nicht, ob ich dafür so ein ruhiges Händchen hätte.
LG Petra