Sonntag, 21. Juni 2009

Sommeranfang im Erzgebirge


sollte wohl eher Winteranfang werden.
Auf unserer Erzgebirgsrundfahrt überraschte uns ein Gewitter, was mit Schnee und Hagel endete. Nach dem ganzen Gerumpel waren noch 4 Grad draußen, schlimmer gehts fast nimmer.
Die armen Leutchen, denen das silberne Auto im Vordergrund gehört, waren noch im Wald wandern, sie hat es völlig überrascht.

Kommentare:

Casi hat gesagt…

Ach Du Schande, das sieht gar nicht gut aus. Dann will ich hier im Leinebergland gar nicht mehr jammern. Hier ist es wenigstens nur bewölkt und ab und an regnet es ein wenig! Hat auch keine Ähnlichkeit mit Sommer, aber das lass ich mir dann doch lieber gefallen als Eure Überschwemmung.

LG Kerstin

Maren hat gesagt…

Hach Du je, wir hatten Glück - wenigstens nachmittags war es trocken, jetzt hat es auch aufgehört langsam zu regnen - es regnet jetzt schnell.....*seufz*

Margot hat gesagt…

ohje das hat ja tüchtig geregnet bei Euch im Erzi, die Straße passt sich aber gut Deinem Bloghintergrund an *g

LG
Margot

Diamantin hat gesagt…

So war es hier gestern auch. Wir waren mit dem Auto unterwegs...war das ein Geprassel. Eigentlich wollten wir auf einen Flohmarkt, den haben wir uns dann abgeschminkt.

Lg Anett

bastelkueken hat gesagt…

super Klasse Sommeranfang - aber überall in Deutschland... hoffe es wird bald besser