Sonntag, 2. Juni 2013

Kurzes Feedback

Ich danke Euch für die Anteilnahme einiger Leute, die mich
angeschrieben haben.
Ja, hier ist es wieder schlimm mit dem Wasser.
Heute Mittag waren wir kurzzeitig in arger Bedrängnis, als das
Wasser am Dorfbach eigene Wege Richtung Hauptstraße suchte.
Viele Helfer und Sandsäcke waren im Einsatz und schier in diesem Moment wurde
der Regen schwächer, sodass wir unser Haus noch trocken halten konnten.
Diese Nacht  müssen wir noch überstehen, dann könnte es Entwarnung geben, falls die Wetterprognosen so bleiben.
Danke für Euer Mitgefühl!

Kommentare:

helli hat gesagt…

oh je, dannn drücke ich ganz fest die Daumen...
die Bilder im TV sind wirklich schlimm, hoffentlich hört es bald auf mit regnen und die Lage kann sich wieder etwas entspannen,
lg Sylvia

Bastelkueken`s Kreative Welt hat gesagt…

Ach meine Liebe,
wenn ich helfen könnte, dann würd ich dir gerne helfen.... ich höre es in den Nachrichten und hoffe, dass ihr die Nacht gut übersteht....

Ich bete für euch.
Drück dich lieb
Anja

Katrin hat gesagt…

Annett, ich hoffe ihr seid auch diese Nacht bewahrt worden, ich habe gestern oft an die Menschen im Osten denken müssen, die so sehr vom Hochwasser betroffen sind. Wir waren wandern und auf der Route konnte man unseren Fluss gut von oben sehen mit all den Wassermassen, wir haben allerdings rechts und links viele Wiesen, da ist das Ausmaß dann nicht so schlimm. Nur das Gras ist hinüber - das kann nicht mehr verfüttert werden.

papierelle hat gesagt…

Ducrhhalten!!!! Wir drücken die Daumen!!!!
LG Gundi

BastelNicolchen hat gesagt…

Oh ja, ich schau schon den ganzen Tag N24. Das tut mir so leid für euch und die anderen Leute da. Das ist so schlimm, so schlimm. Halt die Ohren steif und ich drück dir die Daumen das bei dir alles gut geht.

Lieben Gruß, Nicole

Svenja Koob hat gesagt…

Ich drück ganz fest die Daumen, daß ihr weiterhin trocken durch den ganzen Dauerregen und das Hochwasser kommt!

LG Svenja